Über Uns

Die DMH-SALEM Gruppe

Die DMH-SALEM Gruppe ist aus dem „Diakonissen-Mutter-Haus Salem-Lichtenrade“ hervorge­gangen. Das Diako­nis­sen-Mutterhaus wurde 1906 in Berlin-Lichtenrade gegründet. Erste Oberin und prägende Persönlich­keit war Cäcilie Petersen. Ein „Diakonissenverein Salem e.V.“ wurde der Rechtsträger.

Das Diakonissen-Mutterhaus war deutschlandweit im Gesundheits­wesen tätig und betrieb eine Reihe von kirchli­chen bzw. kommunalen Krankenhäusern. Weitere Schwerpunkte bildeten die evangelischer Gemeinde­arbeit, Kindergärten, Kinderheime und die Ausbildung in Haus­wirt­schaft und Pflege. Zur Schwesternschaft gehörten zu Beginn der fünfziger Jahre über 600 Diakonissen. Anfang der sechziger Jahre verlegte man den Sitz der Mutter­haus­leitung nach Bad Gandersheim. In den siebziger Jahren entwickelte sich Bad Gandersheim zum zentralen Alters­ruhesitz mehrerer hundert Schwestern. Die Schwestern­schaft wurde älter und kleiner. In dieser Zeit verschob sich der Tätigkeitsschwerpunkt auf Kinder- und Jugendarbeit, die Altenpflege und altersgerechtes Wohnen.

Im Rahmen einer Restrukturie­rung entstand 2019 die DMH-SALEM-GRUPPE. Zu ihr gehört, als Rechtsnachfolger des Diakonissenvereins e.V., die Stiftung DMH-Salem, die als Gesellschafterin der Diakoniestation DMH-Salem gGmbH und der Altenhilfe DMH-Salem gGmbH auftritt, sowie die Stiftung der Diakonissen des DMH-Salem. Die DMH-SALEM-GRUPPE gehört in Bad Gandersheim zu den größten Arbeitgebern. Mit den 165 Mitarbeitenden (Stand 2019) führt sie den Gründungsgedanken der Schwesternschaft des Diakonissenmutterhauses Salem weiter:

Diakonische Tätigkeit und Ermutigung zu einem Leben im Vertrauen auf Gott.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben